Logo01new_small
Flaschenpost

Filminsel Inside, Juni 2017

Hallo liebe Filminsel-Freunde & Mitglieder!

Im Weltall hört dich niemand schreien…

mit diesem Slogan startete 1979 der Film „Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ in den Kinos und veränderte das Science-Fiction Genre nachhaltig. Mit 105 Mio. Dollar Einspielergebnis weltweit war der Film ein absoluter Kassenerfolg und schon bald war klar das eine Fortsetzung hermuss. Diese folgte 1986 mit „Aliens - Die Rückkehr“. Nachdem beim ersten Teil noch Ridley Scott Regie führte, hatte man für den zweiten Teil den jungen James Cameron, der sich zuvor als Regieassistent beim B-Film König Roger Norman erste Meriten erwarb, engagiert. Von Anfang an hatte dieser ein anderes Konzept für die Fortsetzung im Sinn das auf wesentlich mehr Action dafür etwas weniger Horror setzte.Die Änderungen von Cameron kamen beim Publikum hervorragend an und spülten ca. 130 Mio. Dollar in die Kassen. Sechs Jahre später kam mit „Alien 3“ das nächste Sequel, für das man Regisseur David Fischer engagierte. Dieser wurde später mit Filmen wie  „Sieben“ und „Fight Club“ weltberühmt.Das französische Duo Jean-Pierre Jeunet und Marc Caro, das sich zuvor mit „Delicatessen“ und „Die Stadt der verlorenen Kinder“ einen Namen gemacht hatte, übernahm die künstlerische Leitung für den 1997 erschienenen vierten Teil „Alien - Die Wiedergeburt. Danach wurde es still um das von dem Schweizer Künstler H.R. Giger entworfene Monster. 2004 und 2007 kamen mit „Alien vs. Predator“ und dessen Fortsetzung zwei sogenannte Crossover, die zwei der bekanntesten Filmmonster des Universums zusammenführte, ins Kino.2012 kehrte Ridley Scott zurück auf den Regiestuhl und erzählte mit „Prometheus - Dunkle Zeichen“ die Vorgeschichte die 35 Jahre vor dem Original spielt. Mit „Alien - Covenant“ knüpft Ridley Scott direkt an die Geschehnisse aus „Prometheus“ an und liefert Fans der Reihe weitere Informationen über den Ursprung und die Herkunft ihres Lieblingsmonsters. Bei uns in der Filminsel ab 30.06. Infos zum weiteren Programm entnehmt ihr bitte dem Flyer oder auf unserer Homepage.

Ein guter Tag beginnt mit einem guten Frühstück!

und wenn daraus noch ein guter Film folgt, dann heißt es wieder Frühstück und Film im Hof der Filminsel. Am 25.06. 2017 um 10 Uhr ist es wieder soweit. Der Vorverkauf findet am 08.06. 2017 um 19 Uhr nur im Kino statt.

Love is in the Air…

und auch jede Menge Kinofeeling, wenn es am 25. und 26. August auf dem Gelände des Pfaffenau- Stadions zwei Tage volle Open Air Power für Euch gibt. Mit Food Trucks, Kraft Bier, Cocktails, Livemusik  und natürlich tollen Filmen. Nähere Infos erhaltet ihr demnächst auf einer eigens erstellten Homepage, die Antworten zu hoffentlich allen Fragen rund um das Event gibt. Der Vorverkauf startet Anfang Juni.

Viel Spaß im Kino!

Euer Filminsel-Team (mado)