Hintergasse 3, 68647 Biblis
+4962453008
info@filminsel-biblis.de

Hygiene-Konzept

Dein Kino - Dein Verein

Hygiene-Konzept

Stand 19. Mai 2021

Regelungen des Bundes, Landes Hessen und des Kreises Bergstraße

Die aktuellen Regelungen des Bundes, der hessischen Landesregierung und des Kreises Bergstraße sehen vor, dass eine Öffnung der Kultur in Innenräumen in der Stufe 2 des hessischen Öffnungskonzept ab 14 Tagen stabiler Inzidenz unter 100 mit strengen Auflagen ermöglicht wird.

Diese Regelungen sind kurz gefasst die folgenden:

  • Maximal 100 Personen im Innenraum sind erlaubt.
  • Gruppen von bis zu 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten im öffentlichen Raum sind gestattet.
  • Ein Abstand von mind. 1,50 Metern ist einzuhalten.
  • Die Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske) besteht weiterhin.
  • Erfassung und Speicherung (14 Tage) von Kontaktdaten zur Nachverfolgung.
  • Ein aktueller (nicht älter als 24 Std.) Negativ-Test muss vorhanden sein.

Die ausführlichen Regelungen sind auf den Seiten der Landesregierung nachzulesen.

Regelungen für unsere Besucher

Folgende Maßnahmen und Regelungen werden seitens der Filminsel festgelegt:

  • Information der Besucher*innen, über Maßnahmen zur Reduktion des Infektionsrisikos durch entsprechende Aushänge im Foyer und Eingangsbereich sowie auf den Kinowebseiten und Social Media-Kanälen (z.B. Abstandsgebot, Husten und Niesetikette, Handhygiene, Hinweisung auf Möglichkeit des Onlinekartenkaufs und der bargeldlosen Zahlung, kontaktlose Ticketkontrollen).
  • Für Umsetzung der Husten und Niesetikette und der Handhygiene sorgen. Ausreichend Flüssigseife, Papierhandtücher und Desinfektionsmittel (im Eingangs- und Thekenbereich sowie in Sanitärräume) sind vorzuhalten und zur Verfügung zu stellen. Aushänge zur Hustenetikette und Handhygiene. Ausreichend Desinfektionsmittel ist vorzuhalten und zur Verfügung zu stellen.
  • Maskenpflicht für Besucher*innen im gesamten Gebäude und somit auch beim Ein- und Auslass in den Kinosaal und bei Toilettenbesuchen während der Vorstellungen.
  • Es muss zusätzlich sichergestellt werden, dass der Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen erlaubten Personengruppen eingehalten wird.
  • Hinweis auf die Verweisungsmöglichkeit im Verdachtsfall nicht einsichtiger Kunden durch Ausübung des Hausrechts.
  • Minimierung des Kontakts durch Priorisierung des Online Ticketverkaufs, Verstärkung des kontaktlosen Zahlens und Verzicht auf den Abriss der Kinokarten am Einlass.
  • Einsatz von Schutzscheiben an der Kasse und Tresen sowie regelmäßige Desinfektion der Bezahlterminals.
  • Verkürzung von Reinigungsintervallen, insbesondere im Hinblick auf Flächen und Geräte, die viele benutzen (u.a. Klinken, Türgriffe, Armaturen, Handläufe, Sanitäreinrichtungen, Toilettendeckel und -becken, Handterminals, Tastaturen). Aus reichend Desinfektionsmittel ist vorzuhalten und zur Verfügung zu stellen.
  • Einhalten von Abstandsregelungen in allen gemeinschaftlich genutzten Räumen und im Sanitärbereich durch Markierungen am Boden oder Absperrbänder.
  • Einhalten von Abstandsregelungen im Foyer durch eine klare Wegeführung und Auslass über die Notausgänge. Gegebenenfalls erfolgt eine Festlegung der Laufrichtung des Kundenstroms über ein Einbahnstraßensystem.
  • Einhalten von Abstandsregelungen in den Sälen durch bspw. feste Sitzplatzzuweisung, freilassen von Sitzplätzen durch technische Maßnahmen Beschränkung der Saalauslastung und Beschränkung der gleichzeitig verkaufbarer Tickets. Reihenweiser, kontrollierter Auslass nach Ende der Vorstellung. Kontrolle der Maßnahmen durch Mitarbeiter.
  • Regelmäßiges Lüften des Kinosaals und des Foyers. Türen zum Saal (während Einlass und Auslass), zu Sanitärräumen und Außentüren (wenn es die Witterungsbedingungen zulassen) bleiben offen. Zudem ist nach Angaben des RKI und des Fachverbands Gebäude Klima e.V. eine Übertragung von Corona Viren über Aerosole bzw. über Lüftungs- und Klimaanlagen nahezu ausgeschlossen. Die Leistung der Wärmerückgewinnungsanlagen und Mischluftklappen der Lüftungen wird reduziert. Es erfolgt somit eine verstärkte Belüftung von Foyers und Kinosälen ausschließlich mit dem maximalen Frischluftanteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.